Gelbe Ameisen

Die gelbe Ameise (Lasius flavus) ist kleiner als die schwarze Ameise und baut ihre Nester meistens im Rasen, Wiesen, Gartenböden oder Waldrändern. Da sie häufig mit Gras bewachsen sind, erkennt man sie oft sehr schlecht. Für den Nestbau verwenden die Tiere grundsätzlich Sand. Die gelbe Wiesenameise oder Wegameise ernährt sich wie die schwarze Wegameise vom Honigtau der Blattläuse.

Die gelbe Diebsameise (Solenopsis fugax) ernährt sich, wie der Name schon sagt, als Dieb und bricht dabei in fremde Nester ein und raubt die Brut um sie anschließend zu fressen.